Die soziale Mission von flinto.

flinto. ist das weltweit erste 3DC City-Portal und ein echter Pionier in diesem Bereich. Wir möchten auch in anderer Hinsicht Vorreiter und Vorbild sein, indem wir geschäftliches und soziales Engagement miteinander verbinden. Jede unternehmerische Tätigkeit bedeutet nach unserer Auffassung auch Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft - über Steuern und Abgaben hinaus.

In den USA ist das fast schon Prinzip und seit Langem üblich. Bekannte Superreiche wie Bill Gates oder Warren Buffet haben Milliarden-Beträge in gemeinnützige Stiftungen eingebracht. Aber auch bei uns hat unternehmerisches soziales Engagement durchaus Tradition. Früher lief dies häufig unter der Bezeichnung Philanthropie. Ein bekanntes, aber keineswegs das einzige Beispiel dafür ist die Robert Bosch Stiftung.

Regelmäßig, zielgerichtet und mit System

Ohne sich mit den Milliarden-Vermögen von Gates, Buffett oder Bosch vergleichen zu können oder zu wollen, möchte flinto. gleich von Anfang an neben der geschäftlichen eine soziale Mission verfolgen - in der Überzeugung, dass auch bescheidenere Beiträge, mit System und regelmäßig erbracht, im Zeitablauf eine nachhaltig positive Wirkung erzielen können. Aus diesem Grund werden wir mit dem erfolgreichen Start unseres City-Portal Vereinsaktivitäten, die einem sozialen Zweck dienen, finanziell unterstützen.

Die Spenden werden aus den laufenden Erträgen von flinto. finanziert und sollen kontinuierlich fließen - in einer Art freiwilliger Selbstverpflichtung. Welche Vereine wir fördern, steht noch nicht fest. Es kann sich um einen einzelnen Verein oder mehrere Einrichtungen handeln. Wichtig ist uns, dass unser Engagement nicht einmalig oder fallweise, sondern dauerhaft erfolgt - sozusagen als feste Institution. Das schließt eine Unterstützung zeitlich befristeter oder auf Zeit angelegter sozialer Projekte - ob innerhalb oder außerhalb eines Vereins - nicht aus. Auch das lässt sich auf Kontinuität hin anlegen.

Bald erfahren Sie mehr über unser Engagement

Wir werden Sie auf jeden Fall in regelmäßigen Abständen über das Engagement informieren. Vielleicht fühlen Sie sich ja selbst motiviert, sich an dem ein oder anderen Vorhaben zu beteiligen. Die Information geschieht nicht nur unter dem Motto "Tue Gutes und rede darüber". Wir sind auch der Überzeugung, dass Sie als flinto.-Nutzer einen Anspruch darauf haben zu erfahren, was uns antreibt und wie wir unseren Erfolg in soziales Engagement umwandeln.